Dachbegrünung in Wuppertal und NRW

Die Anlage eines Dachgartens bedeutet eine zusätzliche, blickgeschützte und sonnige Nutzungsfläche. Außerdem steigt die Wohnqualität, denn der Wärme- und Schallschutz wird durch begrünte Dächer verbessert. An die Abdichtungen von Gründächern werden besondere Anforderungen gestellt.

Für die fachgerechte Abstimmung aller Funktionsschichten sind wir mit Beratung, Planung und Ausführung der kompetente Ansprechpartner. In Zusammenarbeit mit dem Landschaftsgärtner erarbeiten wie die beste Begrünungslösung und bleiben auf Wunsch Ihr Ansprechpartner auch für die Pflege und und Wartung des Daches.

Bei der Dachbegrünung wird zwischen extensiver und intensiver Begrünung unterschieden. Während auf extensiv begrünten Dächern ausschließlich niedrig wachsende Pflanzen gedeihen, können intensiv begrünte auch mit Bäumen und Sträuchern bestückt werden.

Extensiv begrünte Dächer sind naturnah angelegt und darauf ausgelegt, sich weitgehend selbst zu erhalten. Sie werden mit Moosen, Sukkulenten, Kräutern und Gräsern bepflanzt. Zweimal jährliche Kontrolle reicht zur Pflege aus.

Intensiv begrünte Dächer sind mit Rasen, Stauden und Gehölzen bis hin zu Bäumen bepflanzt. Sie stellen höhere Anforderungen an die Statik des Daches und an die Pflege des Bewuchses.

Intensive Begrünung ist nur auf Flachdächern sinnvoll, während extensives Grün auch auf Steildächern mit einer Neigung bis zu 30 Grad möglich ist. Ökologischer Nutzen Begrünte Dächer stiften Flora und Fauna zusätzlichen Lebensraum. Sie tragen zur Verringerung der Schadstoffbelastung der Luft und zu deren Anreicherung mit Sauerstoff bei. Über die erzielbare Energieeinsparung tragen sie zum schonenden Umgang mit den natürlichen Ressourcen bei.

Gründach – Kosten - Nutzen

Betrachten wir ein Gründach ausschließlich aus der Kostenperspektive, so schneidet es im Vergleich zu konventionell gedeckten Häusern kurz- und mittelfristig ungünstiger ab. Deshalb müssen die ökologischen Wirkungen sowie die Steigerung der Lebensqualität in die Nutzenüberlegung einbezogen werden.

Über einen langfristigen Betrachtungszeitraum von 40 Jahren werden die vergleichsweise höheren Kosten durch die entfallenden Wartungskosten sowie durch die Energieeinsparung aufgrund der Dämmwirkung des Gründachs mehr als ausgeglichen.

Je nach Objekt ist Zusatznutzen möglich in Gestalt von:

  • Ertrag eines Nutzgartens auf dem Dach
  • Die Einsparung von Abwassergebühr
  • Die Wertsteigerung der Immobilie
  • Die Anerkennung der Dachbegrünung als Ausgleichsmaßnahme für einen Eingriff in den Landschaftshaushalt.
  • Durch die Kombination mit einer Solaranlage
Angebot anfordern

Glasüberdachungen und Markisen

Exklusive Ausstellungen

Green Lighting

 
Impressum